079 561 03 01 karin.schnueriger@gmx.ch

R.E.S.E.T.

(ab März 2020)

Kiefergelenkbalance nach Philip Rafferty

Eine wirkungsvolle Behandlungsmethode zur Entlastung des Kiefergelenks

Die Kiefermuskulatur reagiert unmittelbar auf Stress. Dieses Zähnezusammenbeissen ist Teil einer ursprünglichen Verteidigungsfunktion, die über Muskel-, Faszien- und Nervenverbindungen den Körper in Anspannung versetzt, um ihn zu schützen. Dauert der Stress an und hat die Muskulatur nicht die Möglichkeit zu entspannen, können sich chronische Beschwerden im ganzen Körper einstellen.

Der Kiefer und das Kiefergelenk spielen eine zentrale Rolle in der Statik des gesamten Körpers. Eine verspannte Kiefermuskulatur und damit einhergehenden Kiefergelenksfehlstellungen können Auswirkungen auf den gesamten Bewegungsapparat haben.

Auch Ereignisse wie ein Unfall, eine Zahnbehandlung oder eine Zahnspange können die ursprüngliche Position des Kiefergelenks in ein Ungleichgewicht bringen. Zähneknirschen, Kieferschmerzen, Migräne, Tinnitus, Nackenbeschwerden, Verdauungsbeschwerden können die Folge sein.

Bei diesen Symptomen kann RESET hilfreich sein:

  • Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD)
  • Kiefergelenksbeschwerden, Kiefergelenksschmerzen
  • Aufbissprobleme (Pressen)
  • Zähneknirschen
  • Kieferknacken
  • Eingeschränkte Kieferöffnung
  • Bestehende Zahnschmerzen ohne Befund
  • Gesichtsschmerzen
  • Tinnitus
  • Ohrenschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Schleudertrauma
  • Chronischen Schmerzen im ganzen Körper
  • Muskelverspannungen
  • Wirbelsäulen- und/oder Gelenkprobleme
  • Lernprobleme
  • Blasenprobleme
  • Verdauungsprobleme

Die R.E.S.E.T.-Behandlung kann als Therapie angewendet werden (Dauer 50 Min.) oder als Kurzform in eine bestehende Behandlung integriert werden (Dauer 10-15 Min.).

Informationen

Eine Behandlung dauert 60 Minuten und beinhaltet ein einleitendes und ein abschliessendes Gespräch.

Finanzieller Ausgleich: Fr. 120.-/60 Min.
Die Bezahlung erfolgt am Ende einer Behandlung in bar.

Bei Verhinderungen können Termine bis 48 Stunden vorher kostenfrei annulliert werden. Zu spät abgesagte oder verpasste Termine werden in Rechnung gestellt.

Kontraindikation

  • Akutes Schleudertrauma – Zur Nachbehandlung sehr gut möglich!
  • Bei der Behandlung können gespeicherte Toxine (Gifte) gelöst werden. Daher sollte diese Behandlung in der Schwangerschaft nicht vor der 20. Woche angewandt werden.